Lesung im Obernburger Wirtshaus in heimeliger Atmosphäre

Kuschelige Atmosphäre im Obernburger Wirtshaus bei meiner Lesung von amüsanten Kurzgeschichten. Foto: Miriam Weitz

Die Lesung am Montag, 27. November im schön dekorierten Wirtshaus in Obernburg war richtig kuschelig. Klein, aber fein. Neben amüsanten Kurzgeschichten aus dem Buch »Glücksmomente in Gelee und Konfitüre« las ich auch noch ein kurzes Kapitel aus »Saure Äpfel«, die Passage, in der beschrieben wird, wie sich der ermittelnde Hauptkommissar im Aschaffenburger »Schlappeseppel« dem Suff hingibt und meine Katzengedichte, z. B. »Ode an meine Katze«.
Es ist klar, dass am Montagnachmittag viele Interessierte noch arbeiten müssen. Diejenigen, die da waren, haben es jedenfalls genossen – und ich auch! Aber Vielleicht bietet sich im neuen Jahr eine Gelegenheit, dies am späteren Nachmittag nachzuholen. In einer Art »After-Work-Lesung«, bei der man ins Gespräch kommt und in einen entspannten Abend gleitet.

Ohne Brille bin ich aufgeschmissen!

Liebe Gäste, die ich zum Teil schon lange nicht mehr gesehen habe, waren gekommen. Hier einige Bildimpressionen von dem schönen Nachmittag im Wirtshaus:

Advertisements

Bittere Mirabellen – Bei einer Lesung Appetit gemacht

Das Buchcover zum Regionalkrimi »Bittere Mirabellen«

Der zweite Regionalkrimi nach »Sauere Äpfel« ist kurz vor dem Abschluss. Er hat den Titel »Bittere Mirabellen«. Auf jeden Fall wird er noch in diesem Jahr erscheinen. Bei einer Lesung in der katholischen öffentlichen Bücherei wurden einige Passagen daraus vorgestellt.

Es war eine schöne Veranstaltung, die sehr gut vom Büchereiteam vorbereitet war.

Die Büchereileiterin Rita Schüßler hatte schon sehr frühzeitig den Termin vereinbart, in der Hoffnung, dass das Buch bereits veröffentlicht ist. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Den rund 50 Zuhörern und Zuhörerinnen wurde aber schon Appetit gemacht.

Hier einige Bildimpressionen:

Das Besondere an Lesungen

Lesungen sind immer bereichernd, egal ob 10 Leute oder 50 Leute zuhören. Für mich ist es immer schön, direkt mit den Interessierten in Kontakt zu treten und ihnen zu erzählen, was mich bewegt und weshalb ich Bücher schreibe, was mich inspiriert hat und so weiter.

Beim Signieren kommt man ins Gespräch.

Wenn diese Lesungen einen musikalischen Rahmen haben, wie beispielsweise am 21. März in der Bücherei am Dorfplatz, dann ist das eine besonders schöne Angelegenheit. Annamaria und Katharina Gielen, die als Duo Pelen Tan auftreten, sind – wenn sie Zeit haben – immer bereit, diesen Part zu übernehmen. Das machen sie exzellent! Hier ein kleines Video mit meinem Lieblingslied.

Die nächste Lesung findet am Samstag, 6. Mai, im Gasthaus Schwert in Klingenberg statt. Auch hier sind die beiden Mädels aus Großheubach wieder dabei. Die Platzanzahl ist allerdings begrenzt, weshalb Reservierung geraten ist!

Hier alle wichtigen Daten für die nächste Lesung.

Mordlust: Termine, Termine…

Mörderisches Vergnügen ohne Blutverlust
Mörderisches Vergnügen ohne Blutverlust

Die Termine für die nächsten Lesungen stehen fest, bei denen ich auch schon einige Abschnitte aus meinem neuen Provinzkrimi vorstellen werde. Der Titel steht noch nicht fest, aber ich habe mich schon sehr stark auf »Bittere Mirabellen« eingeschossen. In unmittelbarer Nachbarschaft, auf der Hardt in Eisenbach gibt es einen Mirabellenhain. Aus dem Obst wird unter anderem Mirabellenschnaps hergestellt. Ein Geheimtipp für Freunde von feinen Obstbränden und prima geeignet für eine Mordgeschichte!
Am Donnerstag, 9. März, ab 19 Uhr gibts mörderisches Vergnügen, coole Sprüche und Gereimtes im LoKal (ehemaliger Bahnhof) in Wörth am Main mit Leckereien zum Schnabulieren
Am Samstag, 11. März, ab 19 Uhr lese ich beim Musikcorps Niedernberg im Rahmen des Starkbierfestes im Musicum.
Am Dienstag, 21. März, 19.30 Uhr findet ein musikalisch-literarischer Abend mit hohem Spaßfaktor in der Bücherei am Dorfplatz in Mömlingen statt. Mit dabei ist das Duo Pelen Tan (Annamaria und Katharina Gielen), das die Lesung mit schwungvollen Weisen musikalisch umrahmen wird.
Am Samstag, 6. Mai, ab 19 Uhr werde ich auf Einladung des Kunstraums Churfranken im Gasthaus Zum Goldenen Schwert lesen und freue mich besonders auf die musikalische Umrahmung von Annamaria und Katharina Gielen.