Gustl, das Faulhorn

SONY DSC
Nicole Kolb, geistige Mutter der Gustl-Faulhorn-Figur.

Neben dem neuen Krimi »Bittere Mirabellen« steht ein weiteres Verlagsprojekt vor der Vollendung: Ein zauberhaftes Lieder-Bilderbuch mit DVD, das Nicole Kolb aus Klingenberg-Röllfeld entwickelt hat. Die Figur »Gustl, das Faulhorn« spielt dabei die Hauptrolle. Nicole betreibt eine Musikschule und ist selbst Sängerin mit einer umfassenden Musicalausbildung.

Auf Basis des Lieder-Bilderbuches wird es weitere Bücher mit Geschichten von Gustl, dem Faulhorn geben. Nicole schlüpft selbst in das Gustl-Kostüm, spielt und musiziert mit den Kindern, wie hier auf dem Bild zu sehen ist, das beim Kinderfasching in Klingenberg-Röllfeld aufgenommen wurde.

SONY DSC
Das Markanteste an Gustl ist das blitzeblaue Horn.
Advertisements

Stadtführung »Unter langen Wimpern« durch Obernburg

Der Stadtführer »Obernburg mit langen Wimpern« hat sich mittlerweile zu einem Longseller entwickelt. Die Urheberrechte wurden vom ehemaligen Herausgeber an die Autorin zurückgegeben, und die Restauflage hat der Verlag Weitz & Weitz aufgekauft. Die Idee von Sabine Farrenkopf, der Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Miltenberg, auf Basis des Büchleins eine Stadtführung zu entwickeln, wurde in der Woche zum internationalen Frauentag im März 2016 umgesetzt, und wurde sogleich ein Erfolg. Dank der Theatergruppe »Granatsplitter«, die zunächst eine Szene nach der Geschichte »Ännchens Angst vor der Inquisition« am Hexenturm gespielt hatte, gestalteten sich die Führungen besonders kurzweilig.

Abschluss am Ebbelwoi-Gässje und Geschenküberreichung: Der Stadtführer »Obernburg mit langen Wimpern« kommt nun nach Fellbach bei Stuttgart.

Die jüngste Führung war bereits mit drei Szenen ausgestattet, neben der Geschichte aus dem Mittelalter, in der Endphase der Hexenverfolgung, mit zwei weiteren Szenen aus der Römerzeit und des frühen 20. Jahrhunderts. Diesmal war ein besonders schöner Grund Anlass für die Führung. Magda Bubeck, geborene Müller, hatte sie zu ihrem 75. Geburtstag von ihrer Familie geschenkt bekommen. Im Alter von 12 Jahren hatte sie Obernburg, wo sie ihre Kindheit verbrachte, verlassen und seitdem nicht wiedergesehen. Sie lebt in Fellbach bei Stuttgart und verbrachte ein Wochenende im März 2017 mit der ganzen Familie in ihrer alten Heimat. Ganz klar, dass sie zum Abschluss »Obernburg mit langen Wimpern« geschenkt bekam. Die Theatergruppe hatte der ehemaligen Obernburgerin und ihrer Familie einen schönen Abschluss mit Schampus am Ebbelwoi-Bub im Ebbelwoi-Gässje bereitet.

Bei der Lesung am 21. März in der Bücherei am Dorfplatz in Mömlingen war das Interesse am kleinen Stadtführer ebenfalls groß, und zum Schluss war keines der mitgebrachten 6 Exemplare mehr übrig. Die Geschichte aus dem Buch, »Lena Zahn will hoch hinaus«, hatte die Zuhörer amüsiert – aber auch die vielen Fotos und Erläuterungen dazu trugen zur Nachfrage bei.

»Obernburg mit langen Wimpern«,
88 Seiten mit zahlreichen Farbfotos

9,90 Euro
gibt es im Buchkabinett in Obernburg, im Hotel-Restaurant Römerhof in Obernburg und in Gabys Geschenkladen in Obb-Eisenbach sowie direkt beim Verlag zu kaufen.

Das Besondere an Lesungen

Lesungen sind immer bereichernd, egal ob 10 Leute oder 50 Leute zuhören. Für mich ist es immer schön, direkt mit den Interessierten in Kontakt zu treten und ihnen zu erzählen, was mich bewegt und weshalb ich Bücher schreibe, was mich inspiriert hat und so weiter.

Beim Signieren kommt man ins Gespräch.

Wenn diese Lesungen einen musikalischen Rahmen haben, wie beispielsweise am 21. März in der Bücherei am Dorfplatz, dann ist das eine besonders schöne Angelegenheit. Annamaria und Katharina Gielen, die als Duo Pelen Tan auftreten, sind – wenn sie Zeit haben – immer bereit, diesen Part zu übernehmen. Das machen sie exzellent! Hier ein kleines Video mit meinem Lieblingslied.

Die nächste Lesung findet am Samstag, 6. Mai, im Gasthaus Schwert in Klingenberg statt. Auch hier sind die beiden Mädels aus Großheubach wieder dabei. Die Platzanzahl ist allerdings begrenzt, weshalb Reservierung geraten ist!

Hier alle wichtigen Daten für die nächste Lesung.

Mordlust: Termine, Termine…

Mörderisches Vergnügen ohne Blutverlust
Mörderisches Vergnügen ohne Blutverlust

Die Termine für die nächsten Lesungen stehen fest, bei denen ich auch schon einige Abschnitte aus meinem neuen Provinzkrimi vorstellen werde. Der Titel steht noch nicht fest, aber ich habe mich schon sehr stark auf »Bittere Mirabellen« eingeschossen. In unmittelbarer Nachbarschaft, auf der Hardt in Eisenbach gibt es einen Mirabellenhain. Aus dem Obst wird unter anderem Mirabellenschnaps hergestellt. Ein Geheimtipp für Freunde von feinen Obstbränden und prima geeignet für eine Mordgeschichte!
Am Donnerstag, 9. März, ab 19 Uhr gibts mörderisches Vergnügen, coole Sprüche und Gereimtes im LoKal (ehemaliger Bahnhof) in Wörth am Main mit Leckereien zum Schnabulieren
Am Samstag, 11. März, ab 19 Uhr lese ich beim Musikcorps Niedernberg im Rahmen des Starkbierfestes im Musicum.
Am Dienstag, 21. März, 19.30 Uhr findet ein musikalisch-literarischer Abend mit hohem Spaßfaktor in der Bücherei am Dorfplatz in Mömlingen statt. Mit dabei ist das Duo Pelen Tan (Annamaria und Katharina Gielen), das die Lesung mit schwungvollen Weisen musikalisch umrahmen wird.
Am Samstag, 6. Mai, ab 19 Uhr werde ich auf Einladung des Kunstraums Churfranken im Gasthaus Zum Goldenen Schwert lesen und freue mich besonders auf die musikalische Umrahmung von Annamaria und Katharina Gielen.

Regionalkrimi Saure Äpfel jetzt auch als EBook

Der Regionalkrimi »Saure Äpfel«, der Ende September 2016 als Taschenbuch erschien, ist nun auch als EBook (Kindle Edition) erhältlich. Um das Buch zu lesen, ist kein Kindle-Lesegerät erforderlich. Einfach kostenlose App aufs Smartphone/Tablet oder den PC bzw. Mac herunterladen – und schon kann es losgehen. Viel mörderisches Vergnügen beim Lesen! Hier mehr 

Saure Äpfel, ein Provinkrimi von Ruth Weitz
Saure Äpfel – als Taschenbuch und in der digitalen Fassung